Ohne Eigenkapital
Top

Staat­liche Förder­ungen

Alle Zuschüsse und Fördertöpfe nutzen

Die Subventionen für Hauskäufer sind längst nicht mehr so üppig wie früher, wenn man an die Eigenheimzulage etc. denkt. Dennoch gibt es auch Zuschüsse von Bund, Ländern und Kommunen.

KfW-Darlehen als „Zinshilfen“ vom Staat

Die staatliche KfW-Bank fördert den Immobilienkauf, Hausbau, Modernisierungen und Energiespar-Investitionen mit zinsgünstigen Krediten, oder auch mit Zuschüssen. Das „KfW-Wohneigentumsprogramm“ gilt für neue wie gebrauchte Häuser – Voraussetzung Sie bewohnen die Immobilie selbst. Der Antrag wird beim Neubau vor Baubeginn und für ältere Immobilien spätestens direkt nach Abschluss des notariellen Kaufvertrags über Ihre finanzierende Bank gestellt.  Auch für Umbaumaßnahmen wie „Altersgerecht Wohnen“ gibt es Angebote. Informationen zu den einzelnen Förderprogrammen, sowie aktuelle Zinssätze finden Sie unter www.KFW.de

Wohnraumförderung L-Bank

Auch die L-Bank bietet für Familien mit Kindern zinsvergünstigte Darlehen an. Hier gibt es jedoch Einkommensgrenzen und eine Vielzahl von Auflagen, die erfüllt werden müssen, wie zum Beispiel ein festgesetzter Betrag an Eigenkapital, das eingesetzt werden muss. Ausführliche Informationen können Sie unter www.l-bank.de nachlesen.

Gemeinden und Kommunen

Auch viele Städte und Gemeinden stellen zeitweise Fördermittel bereit, besonders um junge Familien zu unterstützen, beispielsweise beim Kauf von Grundstücken mit Zuschüssen oder sog. „Baukindergeld“. Informationen erhalten Sie bei der jeweiligen Gemeinde/Rathaus.

Wohn-Riester

Der Wohn-Riester, auch Eigenheimrente genannt, ist ein Modell mit vielen Tücken. Seit Anfang 2009 die meist beworbene staatliche Förderung für den Hauskauf, die es in ganz Deutschland gibt – und nicht nur in einzelnen Bundesländern oder Gemeinden. Das System ist sehr kompliziert, kann aber vor allem Familien mit Kindern und Gutverdienern Vorteile bei Hauskauf und Darlehenstilgung einbringen. Hier ist eine sehr ausführliche Beratung unerlässlich, sowie eine jährliche Überprüfung des Vertrages unerlässlich! Wichtig ist hierbei auch zu beachten, dass es auch zusätzliche Steuerlasten im Rentenalter beinhaltet.

Wir sind persönlich für Sie da.

Telefon: 07141 / 505 20 20

Haben Sie noch Fragen? Dann sind wir gerne persönlich für Sie da! Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.